gartenarbeit im herbst

Gartenarbeit im Herbst. Checkliste

Tja, der Sommer ist vorbei und die Temperaturen ändern sich. Auch die Tätigkeiten innerhalb der Gartenarbeit ändern sich. Hier möchten wir ein paar Gartentätigkeiten vorstellen, die jetzt im Herbst anstehen werden.

Was ist im Garten zu tun von Oktober bis Dezember?

Gartenarbeit zum Herbstbeginn

Es gibt Tätigkeiten im Garten, die man das ganze Jahr machen wird. Das Gießen zum Beispiel wird das ganze Jahr über von Nöten sein. Andere Arbeiten wiederum sind stark wetterabhängig und abhängig von der Jahreszeit.

Der Oktober leitet die Herbstsaison ein. Für einen gesunden Garten ist der Oktober nicht weniger wichtig als andere Monate. Besonders anfallen werden zu Beginn des Herbsts die folgenden Tätigkeiten:

Bereits im September, aber auch noch im Oktober beginnt man bereits damit Zwiebeln zu setzen und umzupflanzen. Sprießende Sträucher und Bäume werden bereits im Oktober deutlich zurückgeschnitten. Dies gilt nicht für frühlingsblühenden Pflanzen, versteht sich. Die anderen jedoch werden so zurückgeschnitten, dass sie Licht, Luft und Form zurückgewinnen. Der Oktober ist außerdem jene Zeit im Jahr, in der wir von Stauden und Sträucher zurückschneiden müssten. Alles, was verdorrt oder verwelkt ist, wird entfernt und zurückgeschnitten, um Verrottung vorzubeugen. Den Rasen sollte man im Herbst regelmäßig von herabfallendem Lauf befreien, denn wenn das Laub anfängt zu verrotten, wird der Rasen darunter Schaden nehmen. Selbiges gilt auch für Laub, dass auf andere Pflanzen gefallen ist. So zum Beispiel bei Hecken.

Gartenarbeit im November

Wie bereits erwähnt müssen wir im Herbst besonders auf die Rasenpflege achten und herabgefallenes Laub entfernen. Auch die Rasenmähen – Saison wird im November abgepfiffen, denn im November mähen wir ein letztes Mal den Rasen, was durchaus auch Probleme beim Rasenmähen des nassen Rasens mitsichbringen kann. Es ist aber wichtig, den Rasen im November nochmals zu mähen, denn nur so garantieren wir dem Gras eine gleichmäßige Lichtzufuhr und die Chance zum Trocknen.

Weitere Tätigkeiten im Garten, die jetzt anfallen werden

Vor dem ersten starken Frost müssen die äußeren Wasseranschlüsse am Hauptabsperrhahn gestoppt werden (unbedingt vor dem ersten Frost)

  • Die Wasserhähne bleiben am besten über den Winter offen.
  • Die Rosen sollten nun geschnitten werden und vor Kälte etwas geschützt werden
  • Die Gartenschläuche werden zusammengerollt und nicht bei Frost gelagert.
  • Das Grün bei Zwiebelpflanzen wird abgeschnitten (Knollen in einem trockenen Behälter im Keller lagern)
  • Nicht winterfeste Pflanzen werden nach innen gebracht. Vielleicht im Keller?
  • Die Pflanzentöpfe werden gesäubert und ordnungsgemäß gelagert

Dezember. Auch der Herbst geht langsam zu Ende, nicht aber die Gartenarbeit

  • Im Dezember widmen wir uns ganz besonders den Blumenbeeten. So werden diese nun mit Mulch und/oder Zweigen bedeckt.
  • Bitte beachten. Auch im Winter müssen, die Pflanzen, die wir ins Haus geholt haben, ebenso gegossen werden wie die Pflanzen draussen.

Weitere Tipps für die Gartenarbeit im Herbst

Jetzt denkt man auch schon an die neue Saison. So werden jetzt die Frühlingszwiebeln gepflanzt. Auch dem Unkraut geht es jetzt an den Kragen. Wobei man eigentlich die ganze Saison über fleissig am Unkraut Entfernen sein sollte. Auch das Sammeln von Saatgut aus Pflanzen kann eine gute Möglichkeit sein, im nächsten Jahr sehr viel Geld durch gute Vorbereitung zu sparen. Lieber nicht das Beschriften vergessen, damit es im nächsten Jahr nicht Kraut und Rüben gibt. Für die Aufbewahrung der Samen eignen sich Umschläge gut. Auch Düngearbeiten werden im Winter anfallen, denn der Boden verlangt nach neuen Nährstoffen.

Wir hoffen, wir konnten an ein paar Tätigkeiten im Garten im Herbst erinnern und wünschen frohe Gartenarbeit im Herbst, voller Vorfreude auf all die Blumen, die uns in der nächsten Gartensaison dank guter und herbstlicher Vorarbeit, wieder erfreuen werden.