olivenbaum winter

Olivenbaum überwintern

So klappts

Langsam kommen Herbst und Winter in schnellen Schritten und man macht sich Gedanken über das Überwintern der Pflanzen auf Balkon, Terrasse und Garten. Auch Olivenbäume bedürfen besonderer Vorbereitung, wenn es um das Überwintern geht. Natürlich ist ein Olivenbaum ist eine zunächst widerstandsfähige Pflanze, und das auch, wenn er besonders harten winterlichen Bedingungen ausgesetzt ist. Dennoch ist auch der Olivenbaum im Winter gefährdet und kann krank werden.

Der Olivenbaum stammt nicht aus Deutschland und hat somit nicht die Winter Resistenz wie unsere hiesigen Pflanzen. Einheimische Pflanzen sind in der Lage, dem deutschen, harten Klima standzuhalten, aber diejenigen, die es nicht sind, werden möglicherweise Schwierigkeiten haben, mit den harten Bedingungen im Winter fertig zu werden. Hier muss man ein wenig nachbessern, wenn es um das Überwintern der Bäume geht. Zwar können auch Olivenbäume Temperaturen von -10 °C und gar noch kältere Temperaturen verkraften können, doch vor allem wenn es windig wird, bekommt der Olivenbaum in Deutschland Probleme.

Olivenbaum an windgeschützten Orten überwintern

Olivenbäume sollten in einem Bereich überwintern, der einen geeigneten Windschutz bietet, da Gefriertemperaturen in Kombination mit Wind in die Rinde der Olivenbäume eindringen können. Der Baum bildet sich als folge zurück und verliert Blätter. Im Idealfall sollten Sie Ihren Olivenbaum in südlicher oder westlicher Richtung aufstellen, möglichst fernab von Nord- und Ostwinden.

Olivenbaum im Haus überwintern, wenn möglich

Wenn Sie einen eingetopften Olivenbaum haben, dann sollten sie die Möglichkeit nutzen, ihn im Haus zu überwintern. Doch sollte man hier in Sachen Temperaturwechsel etwas vorsichtig sein. Zu drastische Temperaturunterschiede sind nicht gut für den Olivenbaum. Olivenbäume sind gerne frostfrei, aber sie brauchen zum Überleben im Winter ein kühles, trockenes Klima. Eingetopfte Olivenbäume können bis Ende September, Anfang Oktober im Freien gelassen werden und sollten dann bis Anfang Mai hineingebracht werden. Überprüfen Sie jedoch die Wettervorhersage und beurteilen Sie die Auswirkungen, die sie auf Ihre Pflanzen haben könnte, wenn Sie den Olivenbaum nicht zu diesen empfohlenen Terminen nach außen oder innen bewegen - da Sie vielleicht feststellen, dass der Mai zu früh und Anfang Oktober zu spät ist. Ein Kaltwintergarten, eine Veranda mit gutem Tageslicht oder ein Gewächshaus sind alle geeignet, um einen Olivenbaum im Winter unterzubringen.

Den Olivenbaum draussen durch den Winter bringen

Vlies kann helfen, um auch dem Olivenbaum zu helfen, der draussen überwintert. Vlies schützt vor extrem kalten Temperaturen im Winter und vor allem natürlich vor den Winden, die wie oben beschrieben, besonders gefährlich sind. Vlies fängt die kalten Winde gut ab.

Das Vlies legt man über die Spitze des Olivenbaums und ihn nach unten ziehen, bis auch der Stiel der Pflanze bedeckt ist. Am besten gut befestigen, damit die Winter den Baum nicht wieder freistellen. Ganz wichtig ist, dass darauf geachtet wird, dass die Wurzelballen nicht einfrieren. Denn wenn sie das tun, können sie kein Wasser aufnehmen und verdursten. Vlies macht auch Sinn, wenn man es um den Topf von aussen wickelt.

Olivenbaum-Vlies bei Amazon.de kaufen


AngebotBestseller Nr. 1
Bio Green Winterschutz Kübelpflanzensack, beige, super Stark , Mammut 360 x 250 cm
  • Schützt die Pflanze vor Frost und Wind
  • Bewahrt die Pflanze vor dem Austrocknen
  • Zugstrippen, mit denen das Vlies um die Pflanze geschnürt werden kann.
  • Extrastarkes Vliesmaterial

Ähnliche Artikel
Kriechendes Unkraut im Rasen Der Kampf gegen das Unkraut gehört zu den lästigsten Aufgaben im
Die chinesische Hanfpalme verspricht eine jener Palmenarten zu sein, die bedingt winterfest ist. Die chinesische
Olivenbäume gehören mittlerweile zum festen Bestandteil unserer Gartenlandschaft oder unserer Terrasse. Auch auf dem Balkon