wohlfühloase garten

Wohlfühloase im eigenen Garten – so klappt’s!

Gerade
wenn man sein ganzes Leben in einer Wohnung gelebt, kann man es in aller Regel
kaum erwarten, sich den Traum vom eigenen Haus mit Garten zu erfüllen. Der
Garten ist für die meisten hierbei nicht einfach eine „Nebensache“, sondern ein
Ort, an dem sich die Familie und Freunde regelmäßig zum Entspannen versammeln
und einfach nur gut fühlen. Richtige „Garten-Liebhaber“ haben in aller Regel
ein ganz großes Ziel, nämlich sich eine echte Wohlfühloase im eigenen Garten zu
errichten!

Dies
– und das wissen vor allem die, die bereits einen Garten haben – ist aber alles
andere als einfach! Je nach Größe des Gartens müsst ihr hier nämlich unter
Umständen nicht nur richtig Geld investieren, sondern auch richtig hart arbeiten!
Eine Wohlfühloase will schließlich nicht nur errichtet, sondern auch regelmäßig
gepflegt werden!

Mit welchen Tipps und Tricks ihr eure Wohlfühloase errichtet und was ihr auf jeden Fall in eurem Garten haben solltet, verraten wir euch in diesem kleinen Beitrag!

Die richtigen Gartenmöbel auswählen

Als allererstes braucht euer Garten die richtigen Gartenmöbel! Schließlich könnt ihr euch nur dann vollkommen entspannen, wenn ihr euch in eurer Wohlfühloase hinlegen und ordentlich zurücklehnen könnt! Fast schon zur „Standardausrüstung“ zählen heutzutage sog. Rattan Lounges. Diese sehen nicht nur gut aus, sondern sind obendrein noch Wetter resistent und robust. Je nach Modell werden die entsprechenden Sitzpolster bei den Rattan Lounges schon entsprechend mitgeliefert. Praktisch für euch, denn so müsst ihr euch auf eurem Weg zur Wohlfühloase um eine Sache weniger kümmern!

Wenn ihr es euch erlauben könnt, solltet ihr außerdem darüber nachdenken eine Hängematte zu installieren. Diese sieht nicht nur in den Filmen und Serien auf Netflix super cool aus, sondern sind auch im „wahren Leben“ extrem gemütlich. Beste Voraussetzungen also, um die eigene Wohlfühloase gekonnt zu ergänzen!

garten pflanzen wohlfühlen

Genügend
Pflanzen für den Garten kaufen

Neben
den richtigen Möbeln gehören zur eigenen Wohlfühloase im Garten natürlich auch
die richtigen Pflanzen. Zwar ist die Auswahl der Pflanzen extrem subjektiv und
typenabhängig, jedoch gibt es trotzdem Pflanzen, die in jedem Fall in „jeden“ Garten
gehören. So findet man in vielen Gärten die sog. Zaubernuss, verschiedene Ahorn
Variationen und natürlich Rosen. Auch Lavendelblüten sind in vielen
Wohlfühloasen gern gesehene Gäste. Das Schöne: diese Pflanzen bereichern nicht
nur den eigenen Garten, sondern sind außerdem extrem pflegeleicht. Letzteres
ist vor allem dann ein großer Vorteil, wenn man zur Pflege
des eigenen Gartens
nur wenig Zeit pro Tag hat!

Denkt man an die Pflege selbst, solltet ihr euch außerdem um die entsprechende Wasserversorgung kümmern. Wer es auf die altbewährte Art machen möchte, der vertraut weiterhin dem altgedienten Gartenschlauch. Natürlich mit ausreichend Länge, so dass ihr die wichtigsten Stellen in eurem Garten problemlos erreicht. Alle anderen halten sich an die moderneren, automatischen Sprinkleranlagen. Diese können entsprechend „taktisch“ im eigenen Garten platziert werden. Dadurch, dass die meisten Anlagen mit entsprechenden Timern ausgestattet sind, könnt ihr das Gießen fortan ganz bequem planen.

Einen entsprechenden Sichtschutz installieren

Wer
sich gerne entspannt, der macht das oft gerne auch unbeobachtet und in Ruhe. Gerade
in Reihenhäusern ist dies aber zum Teil mehr als schwer, da die benachbarten
Gärten und Terrassen unmittelbar aneinandergrenzen. Für viele ein Zustand, der
nicht nur unangenehm, sondern mit Blick auf den „Wohlfühlfaktor“ im eigenen
Garten eigentlich unerträglich ist. Die Lösung für dieses Problem sind nicht
etwa ewig lange Streitereien mit den Nachbarn, sondern clever platzierte Sichtschutze.
Diese können für wenig Geld gekauft, schnell installiert und anschließend noch
mit entsprechender Verzierung versehen werden. So schafft man sich im
Handumdrehen ein Plätzchen im Garten, an dem man weitestgehend unbeobachtet ist
und sich deshalb in Ruhe entspannen kann.

Im besten Fall spricht man die Installation des Sichtschutzes vorher allerdings mit den eigenen Nachbarn ab. So vermeidet ihr unnötige Konfusion und sorgt dafür, dass der Frieden in der Nachbarschaft weiterhin besteht.

garten sichtschutz

Kühle Orte für den heißen Sommer schaffen

Zu
guter Letzt solltet ihr euch in eurer Wohlfühloase entsprechend auf die extrem
heißen Tage des Jahres vorbereiten. Denn: Sonne ist zwar schön gut, wird es im
eigenen Garten allerdings zu heiß, so sucht man schneller den Weg in die eigene
Wohnung, als man denkt. Deshalb ist es wichtig entsprechende Markisen und
Überdachungen im eigenen Garten zu installieren. So sorgt ihr für einige
Schattenplätze, unter denen man sich im Ernstfall „verkriechen“ kann.

Und:
wem diese Schattenplätze nicht kühl genug sind – und bei dem das Geld in der
Portokasse ohnehin locker sitzt – der ergänzt die kühlen Orte in seinem Garten
einfach um einen Pool. Dieser hält euch mit Sicherheit gekühlt und macht euch
in eurem Freundeskreis gleich um ein großes Stück beliebter!

Ähnliche Artikel
Miniteich Komplettset gesucht. Hierauf kommt es an! Zinnwannen, kleine Hochteiche, Holzfässer oder auch Miniteiche haben
Wer Algen im Teich nachhaltig bekämpfen möchte, erhält mit einer UV Lampe im Teich beeindruckende
Der Fischreiher - Vielleicht einer der ungeliebtesten Gäste für all jene, die einen Gartenteich ihr